29.01.2015 // Plagiarius 2015

Das Komitee des Preises „Plagiarius“, welches dieses Jahr am 16. und 17. Januar in Ulm tagte, begutachtete und bewertete im direkten Vergleich Originale und Plagiate von insgesamt 40 Produkten. Nach einer tiefgründigen Auseinandersetzung mit diesen Produktpaaren durch die erfahrene Jury, der auch Stefan Eckstein angehörte, konnten drei Hauptpreise für besonders „dreiste“ Plagiate und sieben weitere Anerkennungen für sehr „gelungenes“ Kopieren vergeben werden. Dieses soll allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass alle 40 Produktpaare dennoch erfolgreich und meist zeitgleich auf dem Markt vertreten sind. Aus diesem Grund geht es bei dem Preis Plagiarius, welcher seit 1980 unter der Schirmherrschaft des Verband Deutscher Industrie-Designer VDID steht, um die Bekanntmachung solcher anmaßenden Doppelausfertigungen, um die Öffentlichkeit und vor allem den Gesetzgeber auf einen solchen Missstand aufmerksam zu machen.

Der Plagiarius wird im Rahmen der AMBIENTE 2015 vom 13.-17. Februar in Frankfurt überreicht.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
OK
Produziert von Webdesign Berlin für berlin und münchen mit Liebe.