Maschinendesign

München

Werkzeugmaschinen-Design, Gutes Maschinen-Design kann kaufentscheidend sein

Kräftige, kontrastreiche Farben und anmutige Gestaltung - zunehmend hüllen Konstrukteure gemeinsam mit Designern Werkzeugmaschinen in ein anmutiges Outfit, das die inneren Werte visualisieren soll. Gutes Maschinen-Design kann durchaus kaufentscheidend sein.

Attraktives Maschinen-Design vereint mit höchster Funktionalität: die hochproduktive Stanzmaschine Tru-Punch 5000. Bilder: Trumpf Welche Rolle spielt Design im Werkzeugmaschinenbau? Gilt noch der Grundsatz "Form folgt Funktion" - oder werden heutzutage schon mal Abstriche bei der Funktion zugunsten der schönen Form gemacht?

Natürlich müsse beispielsweise ein Rad rund sein, damit es rollen kann. Es besagt aber noch lange nicht, "ob das Rad an der gewählten Stelle auch die sinnvollste aller möglichen Lösungen darstellt".

Das eben nicht nur reines Styling ist, sondern alle Faktoren berücksichtigt, die für den Markterfolg eines Produkts verantwortlich sind. Das umfasst die Analyse und Optimierung der Funktionen im Hinblick auf Effizienz, Ergonomie, Kosten und Ökologie, das Nutzen modernster Techniken und neuerer Werkstoffe sowie das Entwickeln einer Produkt-Formensprache, die die genannten Ziele nach außen kommuniziert.
Industrie-Designer moderiert zwischen Konstrukteur, Produzent, Käufer und Bediener

"Industrie-Design entsteht heute mehr denn je in engem Dialog und Kontext unterschiedlichster Interessengruppen." Dem Industrie-Designer falle dabei zusätzlich die Aufgabe des Moderators zu, der die Anforderungsprofile von Konstrukteur, Produzent, Käufer und Bediener herausstellt und in ein stimmiges Gesamtkonzept integriert.

"Der Grundsatz ‚Form folgt Funktion' wird gerade im Werkzeugmaschinenbau immer eine entscheidende Rolle." spielen." Anmutiges Design, wie das der Senkerodiermaschine The Cube, kann durchaus kaufentscheidend sein. "Mit dem einheitlichen Design aller Maschinen unserer Gruppe wollen wir auch optisch zeigen, dass wir eine Einheit sind".Design; ein markanter Akzentstreifen aus Edelstahl ist Wiedererkennungsmerkmal an allen Maschinen

An einem Beispiel aus der Praxis zeigt der Designer auf, wie facettenreich Maschinen-Design ausfallen kann. So konnte durch eine von ihm durchgeführte Marktrecherche über neuartige Lackierverfahren und Pigment-Lacke einem Kunden ein Farbkonzept für seine Maschinen ausgearbeitet werden. Maschinen-Design visualisiert "innere" Werte

"Maschinen-Design wird sicherlich nie vergleichbare Emotionen auslösen und den Stellenwert beim Käufer genießen, wie es vom Automobil-Design her bekannt ist", weiß Rauschert. Dennoch sei Maschinen-Design die effizienteste Möglichkeit, um "innere" Werte wie Qualität, Modernität, Zuverlässigkeit, Wartungsfreundlichkeit und Effizienz nach außen zu visualisieren und zu kommunizieren.

"Form folgt Funktion" gerade im Werkzeugmaschinenbau immer eine entscheidende Rolle spielt: "Die ‚schöne Form' muss darunter allerdings nicht leiden. Ganz im Gegenteil, es ist die Herausforderung an unsere Designer, unter dem Gesichtspunkt der höchsten Funktionalität eine Gestaltung zu finden, die dem hohen technischen Anspruch unserer Produkte, aber auch dem Zeitgeist gerecht wird."

Dabei werde sehr genau unterschieden zwischen kurzlebigen Modetrends, denen die Werkzeugmaschine als langfristiges Investitionsgut nicht unterliegen sollte, und längerfristigen Entwicklungstendenzen aus den Bereichen Kunst-Kultur-Design: "Hinter unserem Produktdesign müssen Statements stehen - Statements über das Produkt und dessen Qualität, aber auch Statements über das gesamte Unternehmen" betont Erlenmaier. Das Produktdesign sei einer der Botschafter der Unternehmensphilosophie."


Maschinen-Design kann laufend entscheidend sein München Eckstein Design

Die Frage, ob das Aussehen einer Werkzeugmaschine kaufentscheidend sein kann, beantwortet er mit einem ganz entschiedenen Ja: "Eine der Anforderungen an unser Produktdesign ist, die hohe technische Qualität, die Innovationskraft, aber auch die Langlebigkeit unsere Produkte nach außen zu transformieren und für den Kunden, vielleicht auch teilweise unbewusst, erlebbar zu machen." Letztlich könne durch das Produktdesign das Vertrauen in die vorhandene Produktqualität positiv beeinflusst werden.

Aber gutes Produktdesign beschränke sich ja nicht nur auf ein schönes Äußeres, sondern zeichne sich auch zum Beispiel durch eine durchdachte Ergonomie aus: "Die bessere Bedienbarkeit einer Maschine zählt durchaus zu den ‚Hard Facts' bei der Entscheidung für oder gegen ein Produkt."
"Maschine kann viel und sieht gut aus"

"Wir haben eine Maschine entwickelt, die viel kann, viel bringt und dazu auch noch gut aussieht. Anmutiges Maschinen-Design hat positive Wirkung

Allerdings müsse die Technik das halten, was das Design darzustellen versucht. "Form folgt Funktion folgt Form". "Denn zunächst steht die Funktion im Vordergrund; dennoch beeinflusst das Design auch die Technik, weil alternative Detaillösungen gefunden werden müssen". Die Funktion müsse diesen äußeren Ansprüchen auch gerecht werden, sonst erreiche man eine gegenteilige Wirkung.


Eckstein Design Theo-Prosel-Weg 14 80797 München